Archive for iPhone

19 Apr 2011

Panoramas auf dem iPhone mit Microsoft Photosynth

No Comments Apps, iPhone, Reviews

Seit gestern befindet sich eine weitere App von Microsoft im iPhone App Store: Photosynth. Damit lassen sich ganz einfach (360°) Panoramas erstellen. Insgesamt ist Photosynth die Occipital’s 360 Panorama sehr ähnlich: Man hält sein iPhone und dreht es um die Umgebung aufzunehmen. Dabei macht Photosynth nichts anderes, als eine Serie von Bildern, welche dann zu einem Panorama zusammengefügt werden.

Aufgenommene Panoramas lassen sich anschließend per Photosynth.net (benötigt einen Windows Live Account), Facebook oder bing Maps teilen. Microsoft bietet hier das Teilen via bing Maps natürlich bevorzugt an, da “Millionen von Menschen das Panorama auf einer Karte und in den bing Suchergebnissen sehen können.”

Sieht man vom nicht gerade iOS-nativen Design und den wenigen Uploadmöglichkeiten der App ab, bekommt man mit Photosynth eine sehr brauchbare und empfehlenswerte Panorama-App, welche zudem noch kostenlos im iPhone App Store zu haben ist. Holt sie euch hier.

24 Jun 2010

iOutBank für das iPad

5 Comments iPad, iPhone, Reviews

Der eine oder andere kennt vielleicht iOutBank bereits vom iPhone (kostenlos), aber für all jene, die diese Applikation nicht kennen: iOutBank ist ein kleines Tool mit dem ihr eure Bankgeschäfte bequem vornehmen könnt. Diese Vorgänge werden sicher über HBCI, dem Standard für sicheres Online-Banking abgewickelt, was soweit mir bekannt ist, einen Sicherheitsvorteil gegenüber den üblichen Websites der Bankinstitute bietet.

Zu der Funktionsweise von iOutBank am iPad (9,99 €):

Beim ersten Start wird man aufgefordert ein Passwort zu vergeben mit dem die Datenbank der App danach direkt verschlüsselt wird. Als nächstes wird man mit Hilfe eines Assistenten durch die Einrichtung des ersten Kontos geleitet. Die iPad-Version von iOutBank unterstützt mehrere Konten, was am iPhone die iOutBank Pro Version (6,99 €) ermöglicht. Die Einrichtung funktioniert mit den Daten, die man sowieso für sein Online-Banking bekommen hat für eine sehr große Anzahl von Geldinstituten. Nach der erfolgreichen Einrichtung präsentiert sich die App sehr schön aufgeräumt. Das größere Platzangebot auf dem iPad im Vergleich zum iPhone tut der App meiner Meinung nach sehr gut.

Die Funktionen der App mal ganz grob zusammengefasst:

  • Übersicht über Umsätze
  • Durchsuchen von Umsätzen
  • Überweisungen und Terminüberweisungen anlegen
  • Verwaltung von Kontakten
  • Dokumentenverwaltung (per WLAN Zugriff auf das iPad)
  • Verwaltung von TAN-Listen zum schnelleren Absenden von Aufträgen oder mobilen Einsatz

Ich persönlich habe bei 3 Geldinstituten Konten und seit ich iOutBank Pro am iPhone nutze, hat das Programm die Weboberflächen völlig überflüssig gemacht. Ich habe jetzt ständig meine komplette Finanzlage in der Tasche und kann umgehend auf Veränderungen oder sonstige Ereignisse reagieren. Durch die Exportfunktion der iPhone-App konnte ich auch meinen Datenbestand einfach auf mein iPad umziehen und habe nun mit der “großen” Version zwar keine zusätzlichen Funktionen, jedoch ist die Übersichtlichkeit bzw. die Möglichkeit am iPad mehrere Dinge gleichzeitig darzustellen ein Gewinn für die App. Mein Fazit für iOutbank ist vom Funktionsumfang und von der Bedienbarkeit also durchweg positiv.

Einziger Kritikpunkt den ich persönlich sehe ist, dass die kostenpflichtige iOutbank Pro Version am iPhone nicht als Universal-App die iPad-Version mitgeliefert hat. Dadurch muss man für den Fall, dass man mehrere Konten auf beiden Geräten verwalten will zweimal kaufen klicken. Für mich allerdings ist die App dies wert. Als letztes würde ich mir wünschen, dass vielleicht iOutBank für den Mac irgendwann kommt.