22 Aug 2007

OpenFlair 2007

No Comments General

Plakat2007 Etwas verspätet, aber dafür doch da, kommt mein Bericht über ein schönes und vor allen Dingen Kinderfreies Wochenende im nordhessischen Eschwege auf dem OpenFlair Festvial 2007.

Vom 10.8. – 12.8. hatten wir quasi SFB (Sturmfrei). Wir haben alle drei Kinder bei Oma und Opa im Harz abgeliefert und sind husch husch auf die Autobahn und die restlichen 90km nach Eschwege um dort ein paar Freunde zu treffen. Ziel der Übung war der Besuch des OpenFlair 2007, auf dem unter anderem auch so bekannte Bands wie Bela B., Sportfreunde Stiller und die H-Blockx spielten.

Nebenher gabs auch ein paar Kleinkunst-Vorstellungen und jede Menge Krims-Krams-Stände. Einer der Besten, fand ich, war der vom Froschhimmel. Dort gibt´s so lustige, aus alten Stoffen aufgearbeitete Taschen, Geldbeutel, Lanyards und noch anderen Stuff für den Hippen Menschen von heute.

Abschreckend fand ich, aber das mag an meinem Wesen und vielleicht doch auch schon ein bisschen am Alter liegen, die Horden von Volltrunkenen Jugendlichen, die sich bereits um die Mittagszeit in weit entfernte Galaxien geschossen hatten. Schade eigentlich, denn die Musik war gut und viele von den Jungs haben die meisten Bands sicherlich nicht mehr miterlebt. Vielleicht ist die Akustik mit dem Kopf in einer Dixie-Klo Schüssel aber sogar besser als draussen. Man weiss das ja nicht.

20070811-11082007082 Lustig war auch der Beck´s Stand. Gut besucht und immer gefüllt mit kühlem Nass, wenn auch einige behauptet haben das Fass-Bier sei nicht so gut. Dennoch scheint es jede Menge Abnehmer gefunden zu haben, wie viele davon dann wieder irgendwo in der Ecke zum Ausnüchtern landeten ist mir nicht bekannt, aber das gehört ja wohl dann doch irgendwie dazu.

Ansonsten gab es, wie schon erwähnt, ordentlich was auf die Ohren. Es hat wirklich Spass gemacht, nicht zuletzt unter dem Aspekt, dass meine Frau und ich endlich mal wieder ein ganzes Wochenende ohne unsere Kinder verbringen konnte. Lange aufbleiben, lange schlafen, spät frühstücken und dabei noch amüsieren. So muss das sein. Achja und Totenköpfe sind ja scheinbar irgendwie wieder in und so durfte, lustigerweise, auch in Nordhessen der St. Pauli Stand nicht fehlen. 20070811-11082007099 Leider durften auf diese Veranstaltung keine grossen Fotoapparate oder Camcorder mitgenommen werden (auch meine Bekanntschaft zu diversen VIP-Karten Besitzern half mir da nicht weiter), so dass es dann doch nur zu Handy-Fotos reichte. Schade eigentlich, ich glaube mich zu erinnern, dass das früher einmal anders war. Heute hat ja aber jeder Star oder jedes Sternchen Angst davor, man könnte es unvorteilhaft ablichten und dieses “Beweismittel” ohne Genehmigung des Zielobjektes verbreiten.

 

20070811-11082007112-1

Naja, wer´s glaubt…..alles in allem war es wirklich ein schönes Wochenende und ein wirklicher Spass. Hätten wir Kinder dabei gehabt, wäre auch für die gesorgt gewesen, denn auf dem angrenzenden Sportplatz konnten sich die kleinen Stöpsel austoben bei diversen Spielattraktionen und gigantischer Hüpfburg, Trampolin usw. usf.

 

Wer also lust hat mal ein Festival wie das OpenFlair mitzumachen, im nächsten Jahr ist ganz sicher wieder eins :)

Tags: , , , , ,
written by Benny
Überzeugter Apple User und Kommunikations Junkie! Schneller, schöner, technisch.
Related Posts
No Responses to “OpenFlair 2007”

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.