07 Okt 2009

iTunes und iPods und andere Player

1 Comment General

Im Podcast #166 von bitsundso.de kam zwischenzeitlich mal ein kurzer Kommentar zum Thema “Wann kann man denn endlich auch mal andere Musik Player mit iTunes syncen. Warum nur iPods?”. (sinngemäss wiederholt)

Ich persönlich finde das so wie es ist gar nicht schlecht und aus Apple Sicht ist es eigentlich auch einleuchtend. Warum? Nunja, eins der großen Probleme von Microsoft ist meiner Ansicht nach, dass Microsoft immer alle möglichen Hard- und Software Kombinationen supporten muss bzw. will und darum auch viel anfälliger für Fehler ist. Man überlege sich nur mal wie viele mögliche Kombinationen es an bspw. Grafikkarten, Mainboards, Scannern, Musikplayern, CPUs, RAM usw. usf. gibt. Im Prinzip ist das fast unmöglich wirklich alle Kombinationen zu supporten.

Warum macht Apple das anders? Ich finde die Antwort fällt hier relativ leicht. Apple sagt klar was womit funktioniert und das wird auch unterstützt und nichts anderes. Das hält dem Hersteller jede Menge Probleme vom Hals. Für den Anwender mag das auf den Ersten Blick ärgerlich sein und einschränkend wirken. Schönes Beispiel die Palm Pre Story.

Ich persönlich hab mich einfach damit abgefunden, dass ein nahezu reibungsloser Betrieb bei Apple sowohl von Hard- als auch Software nur möglich ist, wenn man sich auf die quasi Einschränkung einlässt, dass es eben nur mit Apple Produkten wirklich funktioniert. Das wiederum hat für mich als Endanwender den Vorteil, dass mein Leben was das angeht auch wesentlich stressfreier ist.

Man kann das Beispiel sogar noch weiterspinnen. Zu Zeiten wo ich noch kein iPhone hatte befand ich mich in einem ständigen Kampf mit der Entscheidung welches Handy ich denn wohl am Besten zusammen mit dem Mac verheiraten könnte. Egal welche Auswahl ich traf, irgendeine Einschränkung gab es immer. Zumindest bis das iPhone kam. Lassen wir einmal die dämliche Provider Bindung aus dem Spiel, denn immerhin funktioniert der Sync bzw. das allgemeine Zusammenspiel beider Welten eigentlich Problemfrei. Sollte es dennoch mal ein Problem gegeben haben oder geben dürfte auch hier meist die Ursache der Anwender selber bzw. eine Fehlkonfiguration durch den Anwender sein.

Ok, vielleicht ein wenig blauäugig bzw. Appleäugig (rosarote Apfelbrille), aber immerhin für mich ist es, so wie es ist ok. Ich kaufe passende Hard- und Software, informiere mich vorher ausreichend über eine notwendige Apple Kompatibilität und freue mich dann über einen stressfreien Nutzen des von mir angeschafften Gerätes oder der Software.

Ist das schlimm? Find ich nicht, was meint Ihr?

Tags: , , ,
written by Benny
Überzeugter Apple User und Kommunikations Junkie! Schneller, schöner, technisch.
Related Posts

One Response to “iTunes und iPods und andere Player”

  1. defi says:

    Ich suche die Hardware auch nach der optimalen kompatibilität zu Apple-Produkten aus.
    Wie schon von Benny erwähnt liebe ich den harmonischen Verbund von Hardware und Software.

    “It´s so amazing”

    defi

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.